Barfußschuh – Be Lenka® Play

Barfußschuh – Be Lenka® Play

-Werbung/Kein Entgelt/selbst erworben-

Auf der Suche nach einem guten Übergangsschuh bin ich auf  den Barfußschuh Be Lenka® gestoßen. Be Lenka® ist ein kleines slowakisches Unternehmen, das Barfußschuhe für Erwachsene und nun auch für Kinder herstellt. Das kleine Familienunternehmen garantiert eine „faire, umweltbewusste Produktion und eine hohe Qualität“.

Be Lenka® Barfußschuhe hat zurzeit ein Kinderschuhmodell (Play) im Sortiment. Das Modell gibt es in verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Mustern. Wir habe das Modell mit den Sternen gewählt (Gr. 32).

Was habe ich mir angeschaut:

Außensohle:
Die Außensohle erfüllt alle Kriterien eines guten Schuhs. Flexibel, weich, dünn und absolut flach – keine Fersenerhöhung/Fersensprengung

Innensohle:

Der Schuh verfügt über eine herausnehmbare Innensohle. Hier sind keine versteckten Polster zu finden, weder an der Ferse noch am Mittelfußbereich. Die Einlegesohle ist flach, dünn und hat kein Fußbett. Alles soweit perfekt! Allerdings finde ich die Innensohle im Bereich des hinteren Mittelfußes und der Ferse etwas schmal. Hier solltest du schauen, ob die Breite für dein 

Kind ausreichend ist.

Zehenbox und Vorfußbereich: Es gibt einen breiten Vorfußbereich mit ausreichend breiter Zehenbox (Ich bin sehr begeistert!). Viel Platz zur freien, aktiven Entfaltung des Fußes.

Gewicht des Schuhs: Leicht nicht zu schwer.

Schutz vor Nässe?

Ich habe den Schuh nicht im Regen getestet, gehe aber davon aus, dass er im Regen getragen werden kann. Das Material (Leder) ist gut verarbeitet und scheint robust (Hast du bereits Erfahrungen gemacht, dann schreibe mir! Ich freue mich über Infos) 😉.

Verschluss:

Der Schuh hat zwei Klettverschlüsse mit Umlenkschlaufe. Die Verarbeitung ist sehr gut. Ich empfehle lieber eine gute Schnürung, wenn man sich jedoch für Klett entscheidet, dann sollten es immer 2 Klettverschlüsse mit Umlenkschlaufen sein. Denn diese Schlaufen ermöglichen Dir ein festes, individuelles Anlegen des Schuhs.

In unserem Fall (Füße meiner Tochter) reicht der Klettverschluss nicht aus, um ein gutes Anlegen des Schuhs und einen guten Sitz am Fuß zu ermöglichen. Ich musste den Klett so strammziehen, dass sich das Material geknubbelt hat und sich zudem der Klett nicht mehr kletten ließ, da ich über das Klettmaterial hinausziehen musste. Meine Tochter hat keine besonders schmalen Füße und einen normalen Spann. Der Bereich zwischen Spann und Knöchelregion ist in dem Modell „Play“ sehr großzügig gestaltet. Meiner Meinung nach, passt er eher für Füße mit etwas höherem Spann und mehr Volumen im Bereich der Fesseln.

 

Meine Meinung:

Ich bin von dem Modell „Play“ begeistert. Mich hat besonders die breite und anatomisch geformte Zehenbox und der Vorfußbereich überzeugt. Wenn das Kind eine schmale Fersenregion hat, sollte der Schuh auch in dem Bereich passen. Zudem gefällt mir die sehr flexible, flache Sohle – innen und außen. Der Schuh entspricht meinen Vorstellungen eines guten Schuhs. Ich würde mir wünschen, dass es ebenfalls die Möglichkeit einer Schnürung gäbe, denn ich denke, dass ein Anlegen mit Schnürung möglicherweise, bei der ein oder anderen schmalen Fessel, besser gelingen kann.

Ich kann diesen Schuh empfehlen!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.